PPP Verfügbarkeitsmodell – BAB A 9 AS Lederhose – Landesgrenze TH/BY

Baumaßnahme:

  • 6-streifige Ausbau der Bundesautobahn in Betonbauweise zwischen den Anschlussstellen Triptis und Schleiz auf einer Länge von 19 km
  • Neubau von 2 PWC Anlagen, 11 Ü-Bauwerken und 13 A-Bauwerken
  • Errichtung von 38 km Betonschutzwand in Gleitschalungstechnik durchgehend im Mittelstreifen beider Richtungsfahrbahnen
  • 8 km Betondeckenerneuerung und Ertüchtigung vorhandener Schottertragschicht beidseitig im Bereich der Anschlussstelle Schleiz​

Auftraggeber:

  • Arbeitsgemeinschaft „Arge A 9 EW Thüringen“ – EUROVIA Beton GmbH, Niederlassung Betonstraßenbau, Michendorf
  • DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH, Berlin
  • Via Gateway Thüringen GmbH & Co. KG, Gefell​​

Leistungen:

  • Voruntersuchungen / Baugrunderkundung im Mischplatzbereich der mobilen Betonmischanlage (EUROVIA Beton GmbH)
  • betontechnologische Betreuung
  • Erstellung von Erstprüfungen des Ober- und Unterbetons
  • werkseigene Produktionskontrolle und Eigenüberwachung des Betondeckenbaus
    ​(6-streifige Ausbau)​
  • Eigenüberwachung Betonschutzwandbau
  • Kontrollprüfungen des gebundenen und ungebundenen Oberbaus gemäß den ZTV Beton-StB sowie ZTV SoB-StB
    (8 km Betondeckenerneuerung und Ertüchtigung STS)